Robert Taylor

Compleanno:
08/05/1911
Luogo di nascita:
Filley, Nebraska, USA:
Biografia:
Robert Taylor (* 5. August 1911 als Spangler Arlington Brugh in Filley, Nebraska; † 9. Juni 1969 in Santa Monica, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Filmschauspieler, der ab Mitte der 1930er-Jahre zu einem der zeitweise populärsten Hauptdarsteller in Hollywood aufstieg. Er drehte mehr als 70 Kinofilme. Die Talentsucher der MGM wurden auf ihn aufmerksam und brachten ihn an der studioeigenen Schauspielschule unter. 1934 erhielt er einen Siebenjahresvertrag mit 35 Dollar in der Woche und hatte im selben Jahr sein Filmdebüt in A Wicked Woman. Taylor blieb über 24 Jahre bei MGM unter Vertrag und damit länger bei einem einzelnen Studio als jeder andere Filmstar. Seine erste große Rolle spielte Taylor 1935 in Society Doctor. Im selben Jahr wirkte er neben Irene Dunne in der Verfilmung von Magnificent Obsession mit, der für seine Karriere soviel bewirkte wie danach 1953 das Remake für Rock Hudson. Sein rasanter Aufstieg zum Topstar war im folgenden Jahr so spektakulär, dass die Londoner Zeitung The Observer in ihrem Jahresrückblick schrieb: 1936 wird als das Jahr des Spanischen Bürgerkrieges, der Abdankung des englischen Königs und von Robert Taylor in Erinnerung bleiben. Der Schauspieler verdankte seine Popularität in diesem Jahr Auftritten neben Loretta Young (Private Numbers), Janet Gaynor (Kleinstadtmädel), Barbara Stanwyck (His Brother’s Wife), Joan Crawford (The Gorgeous Hussy) und besonders Greta Garbo, neben der er in dem Film Die Kameliendame mitwirkte. Der Schauspieler galt neben Tyrone Power als der schönste Schauspieler seiner Zeit und wurde von den Kritikern deswegen auch oft abqualifiziert. Das Studio versuchte daher, Taylor regelmäßig auch in bodenständigeren Rollen einzusetzen, und er drehte in der Folge auch viele Abenteuerfilme und Western.[2] Seine überwiegend weiblichen Fans mochten ihn jedoch am liebsten als Held romantischer Komödien und dramatischer Liebesgeschichten. Gute Darstellungen lieferte er unter anderem als Gangster in Der Tote lebt sowie in Ihr erster Mann mit Vivien Leigh, seinem persönlichen Lieblingsfilm. Nach dem Krieg konnte der Schauspieler zunächst nicht an seine bisherige Popularität anknüpfen. Erst Auftritte in aufwändig produzierten Historienfilmen wie Quo Vadis?, Ivanhoe, Die Ritter der Tafelrunde und The Adventure of Quentin Durward verhalfen ihm zu neuen Erfolgen. Daneben wirkte er in vielen Western mit, darunter Devil’s Doorway, der ihn als Indianer präsentierte, der gegen Rassenhass und Verbrechen ankämpfen muss. Westward the Women erzählt die dramatischen Ereignisse um eine Gruppe Frauen, die unter der Führung von Taylor viele Gefahren auf dem Weg nach Westen überwinden müssen. Nach dem Ende seines Vertrages bei Metro-Goldwyn-Mayer begann die Qualität seiner Kinofilme zu sinken, so dass er seine eigene Produktionsfirma gründete, die Robert Taylor Productions, und übernahm daraufhin in der von ihm produzierten Fernsehserie The Detectives, Starring Robert Taylor die Hauptrolle.

Barbara Stanwyck: Fire and Desire (1991)
Himself (uncredited)
That's Entertainment, Part II (1976)
(archive footage)
Where Angels Go, Trouble Follows (1968)
Mr. Farriday: The 'In' Group
Le rouble à deux faces (1968)
Anderson
Hondo and the Apaches (1967)
Gallagher
La sfinge d'oro (1967)
Prof. Karl Nichols
Return of the Gunfighter (1967)
Ben Wyatt
Savage Pampas (1966)
Captain Martín
Johnny Tiger (1966)
George Dean
The Night Walker (1964)
Barry Moreland
The Big Parade of Comedy (1964)
Raymond Dabney in 'Personal Property' (archive footage)
A House Is Not a Home (1964)
Frank Costigan
Cattle King (1963)
Sam Brassfield
Hollywood Without Make-Up (1963)
Miracle of the White Stallions (1963)
Col. Podhajsky
The House of the Seven Hawks (1959)
John Nordley
Killers of Kilimanjaro (1959)
Robert Adamson
The Hangman (1959)
Mackenzie Bovard
Party Girl (1958)
Thomas 'Tommy' Farrell
The Law and Jake Wade (1958)
Jake Wade
Saddle the Wind (1958)
Steve Sinclair Double S Owner
Tip on a Dead Jockey (1957)
Lloyd Tredman
The Power and the Prize (1956)
Cliff Barton
D-Day the Sixth of June (1956)
Capt. Brad Parker
The Last Hunt (1956)
Charlie Gilson
The Adventures of Quentin Durward (1955)
Quentin Durward
Many Rivers to Cross (1955)
Bushrod Gentry
Rogue Cop (1954)
Det. Sgt. Christopher Kelvaney
Valley of the Kings (1954)
Mark Brandon
Knights of the Round Table (1953)
Lancelot
All the Brothers Were Valiant (1953)
Joel Shore
Ride, Vaquero! (1953)
Rio
I Love Melvin (1953)
Himself, Cameo Appearance in Judy's Dream
Above and Beyond (1953)
Lt. Col Paul W. Tibbets
Ivanhoe (1952)
Wilfred of Ivanhoe
Westward the Women (1951)
Buck Wyatt
Quo Vadis (1951)
Marcus Vinicius
Rome, the Eternal City (1951)
Devil's Doorway (1950)
Lance Poole
Screen Actors (1950)
Himself
Ambush (1950)
Ward Kinsman
Conspirator (1949)
Major Michael Curragh
The Bribe (1949)
Rigby
The Bribe (1949)
Rigby
The Secret Land (1948)
Narrator
High Wall (1947)
Steven Kenet
Undercurrent (1946)
Alan Garroway
Primary Flight Training: Before You Fly (1945)
Lt. Taylor
Primary Flight Training: Keep It Flying, Part 2 (1945)
Lt. Taylor
Primary Flight Training: First Flight, Part 2 (1945)
Lt. Taylor
Primary Flight Training: Keep It Flying, Part 1 (1945)
Instructor
Primary Flight Training: Landings (1945)
Lt. Taylor
Primary Flight Training: Attitudes of Flight: Part 1 (1945)
Lt. Taylor
Primary Flight Training: Taxiing and Take-offs (1945)
Instructor
Primary Flight Instruction: Stearman N2-S Part 1 (1945)
Lt. Taylor
The Fighting Lady (1944)
Narrator
Primary Flight Training: Flight Sense (1944)
Lt. Robert Taylor
Song of Russia (1944)
John Meredith
Bataan (1943)
Sgt. Bill Dane
The Youngest Profession (1943)
Himself - Guest Star
Stand by for Action (1942)
Lieut. Gregg Masterman
Her Cardboard Lover (1942)
Terry Trindale
Johnny Eager (1941)
Johnny Eager
When Ladies Meet (1941)
Jimmy Lee
Billy the Kid (1941)
Billy Bonney
Flight Command (1940)
Ens. Alan Drake
Escape (1940)
Mark Preysing
Hollywood: Style Center of the World (1940)
Himself
Waterloo Bridge (1940)
Roy Cronin
A New Romance of Celluloid: The Miracle of Sound (1940)
Himself
Remember? (1939)
Jeff Holland
Lady of the Tropics (1939)
William 'Bill' Carey
From the Ends of the Earth (1939)
Lucky Night (1939)
Bill Overton
Stand Up and Fight (1939)
Blake Cantrell
The Crowd Roars (1938)
'Killer' McCoy
Hollywood Goes to Town (1938)
Three Comrades (1938)
Erich Lohkamp
A Yank at Oxford (1938)
Lee Sheridan
The Romance of Celluloid (1937)
Broadway Melody of 1938 (1937)
Steve Raleigh
This Is My Affair (1937)
Lt. Richard L. Perry
Personal Property (1937)
Raymond Dabney
Camille (1936)
Armand Duval
The Gorgeous Hussy (1936)
'Bow' Timberlake
His Brother's Wife (1936)
Chris Claybourne
Private Number (1936)
Richard Winfield
Small Town Girl (1936)
Dr. Robert 'Bob' Dakin
Magnificent Obsession (1935)
Dr. Robert Merrick
La Fiesta de Santa Barbara (1935)
Himself
Broadway Melody of 1936 (1935)
Robert Gordon
Murder in the Fleet (1935)
Lieutenant Tom Randolph
West Point of the Air (1935)
'Jasky' Jaskarelli
Times Square Lady (1935)
Steve Gordon
Society Doctor (1935)
Dr. Ellis
Buried Loot (1935)
Albert 'Al' Douglas (uncredited)
A Wicked Woman (1934)
Bill Renton
There's Always Tomorrow (1934)
Arthur White
The Spectacle Maker (1934)
The Duchess's Paramour